MMK 1 des MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main

  1  2  3  
  1  2  3  
  1  2  3  

Das MMK Museum für Moderne Kunst wurde 1991 eröffnet und zählt heute zu den wichtigsten Museen in Europa. Gebaut von dem Wiener Architekten Hans Hollein ist das MMK einer der spektakulärsten Museumsbauten der Postmoderne. Ein Besuch dieses Museums gehört zum unverzichtbaren kulturellen Ereignis in Frankfurt.

Museum für Moderne Kunst Frankfurt On Kawara Raum, © MMK Museum für Moderne Kunst

Die Sammlung des MMK umfasst hochkarätige Werke der europäischen und amerikanischen Kunst der 60er Jahre bis hin zu aktuellen Positionen der internationalen Gegenwartskunst. Mit regelmäßigen Sonderausstellungen, die sich im Kontext der Sammlung präsentieren, hinterfragt das MMK seine Position als Museum und versteht sich als Ort permanenter Perspektivwechsel. Das zentrale Anliegen des MMK besteht im Aufbau einer Sammlung zeitgenössischer Kunst und in deren Vermittlung.

MMK Museum für Moderne Kunst, Zentrale Halle, © Norbert Miguletz

Das MMK mit seiner Sammlung von mehr als 4.500 Werken internationaler Kunst feiert 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Aus Anlass des 20-jährigen Bestehens wurde der gesamte Bestand auf der Homepage des Museums als Online-Katalog digitalisiert und unter www.mmk-frankfurt.de/de/sammlung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Schrittweise wird der Online-Katalog um aufschlussreiche Materialien wie Texte, kurze Videos und Audiodokumente zu den Künstlern und Werken ergänzt. Außerdem gibt es seit Ende 2016 ein Online-Archiv des Frankfurter Minimal- und Pop-Art-Künstlers Peter Roehr unter www.archiv-peter-roehr.mmk-frankfurt.de mit mehr als 2.500 Dokumenten.

Um die vielfältige Sammlung des Museums mit ihren hervorragenden Werken der Gegenwartskunst aus den Gattungen Malerei, Skulptur, Video und Fotografie, aber auch Licht-, Sound- und Performancekunst kennen zu lernen, dienen auf der Homepage anschauliche Rubriken, wie „Sammlungsschwerpunkte“, „Neuerwerbungen“, „Highlights“ oder „zurzeit ausgestellt“ als Orientierung. Für die gezielte Suche nach Werken und Künstlern stehen eine Suchmaske und alphabetische Suchfunktionen zur Verfügung.

Der Online-Katalog dokumentiert die Kunstsammlung des MMK seit den 1950er Jahren – darunter befinden sich umfangreiche Werkgruppen von Künstlern wie Rosemarie Trockel, Katharina Fritsch, Hanne Darboven, Andreas Slominski, Thomas Bayrle, Thomas Ruff, Bernd und Hilla Becher, Gerhard Richter, Bruce Nauman uvm. Dazu zählen auch die 87 Werke aus der ehemaligen Darmstädter Sammlung Karl Ströher, die den Grundstock der Sammlung bilden, sowie die Sammlung des ehemaligen Kölner Galeristen und Sammlers Rolf Ricke.

Das MMK erhält eine langfristige Dependance im Herzen des Frankfurter Bankenviertels. Das Museum umfasst eine der bedeutendsten Sammlungen internationaler Gegenwartskunst und konnte bislang nur einen Bruchteil seiner Werke ausstellen. Zusätzlich zu seinem Hauptgebäude und dem MMK Zollamt erhielt das Museum in dem von Tishman Speyer und der Commerz Real AG neu errichteten TaunusTurm seit Mitte 2014 die Möglichkeit, für den Zeitraum von zunächst 15 Jahren, ausgewählte Werke seiner Sammlung der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Museum der Stadt Frankfurt am Main

Eintritt frei für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Geburtstag

Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Teilen      
Videodateien
MMK 1|2|3 Der Film
© MMK Museum für Moderne Kunst
Museumshop
  • MMK 1 Museum für Moderne Kunst

    Museum für Moderne Kunst
    Domstraße 10
    D 60311 Frankfurt am Main
    Telefon +49 (0) 69 212 30447
    Fax +49 (0) 69 212 37882
    mmk@stadt-frankfurt.de
    www.mmk-frankfurt.de

    Der Museumsshop bietet ein breites Sortiment von Geschenkartikeln und Accessoires bis hin zu ausgewählten Editionen und Ausstellungskatalogen. An der Kasse sind die Publikationen des Hauses zu erwerben.

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag bis Sonntag 10-18 Uhr
Mittwoch 10-20 Uhr
Montag geschlossen
 

Anfahrt
MMK 1 - MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt
Domstraße 10
D 60311 Frankfurt am Main
Telefon +49 (0) 69 212 30447
Fax +49 (0) 69 212 37882