Welt der Banken & des Geldes

Kaum eine andere Stadt ist so stark in den internationalen Geldfluss eingebunden wie Frankfurt. Die Deutsche Bundesbank, deren Geldmuseum einen Querschnitt aus der historischen Münz- und Geldscheinsammlung präsentiert und anschaulich die komplexen Zusammenhänge der Geld- und Währungspolitik zeigt, die Börse und der Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB) machen Frankfurt zu einem führenden Finanzplatz in Europa. Auch andere Museen widmen sich in Teilen ihrer Ausstellungen der Entstehung des Bankenzentrums und Finanzwesens in Frankfurt, das Jüdische Museum beispielsweise dem klischeebehafteten Bild der durch die Juden betriebenen Pfandleihe und Zinsgeschäfte im Mittelalter.

Museen & Institute

  • Dommuseum Frankfurt

    Der Domschatz und die wechselvolle politische Kirchengeschichte werden im mittelalterlichen Kreuzgang des Bartholomäusdomes präsentiert

    Mehr Informationen
  • Geldmuseum der Deutschen Bundesbank

    Prägnante Ausstellungsstücke, attraktive Rauminszenierungen sowie mehr als 80 Medienstationen mit Spielen und interaktiven Informationen rund um das Thema Geld

    Mehr Informationen
  • Historisches Museum Frankfurt

    Das Historische Museum verfügt über umfangreiche Sammlungen zur Stadtgeschichte seit dem Mittelalter, darunter eine große Graphische Sammlung, Fotografie, Gemälde, Skulptur, Möbel, Textilien, Waffen und Münzen

    Mehr Informationen
  • Jüdisches Museum

    Darstellung der geschichtlichen Entwicklung sowie des sozialen und religiösen Lebens der jüdischen Gemeinden in Frankfurt vom 12. bis zum 20. Jahrhundert im Rothschild-Palais
    -- derzeit geschlossen --

    Mehr Informationen
Zurück  |  Drucken  |  Versenden  Soziale Netzwerke